Gelenkmaus

Freie Gelenkkörper im Ellenbogen sind schmerzhaft und behindern die Bewegungsfreiheit.

Abhilfe schafft eine minimalinvasive Arthroskopie des Ellenbogengelenks. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin!

Freie Gelenkkörper im Ellenbogen / "Gelenkmaus"

Trenner
nach obennach oben Pfeil

Übersicht

Im Bereich des Ellenbogengelenks kann es durch freie Gelenkkörper zu immer wiederkehrenden Gelenkblockaden kommen. Eine konservative Therapie ist dabei nicht sinnvoll, vielmehr kann es durch die freien Gelenkkörper zu weiteren Schädigungen des Knochens bzw. des Knorpels kommen. Die Therapie der Wahl ist daher die operative Entfernung der freien Gelenkkörper.

Trenner
nach obennach oben Pfeil

Anatomie

Von "Freien Gelenkkörpern" im Ellenbogen spricht man, wenn sich einzelne Teilstücke von Knorpel oder Knochen ablösen und zu freien Gelenkkörpern im Ellenbogen werden. Diese können sowohl komplett frei im Ellenbogengelenk liegen (in diesem Fall spricht man von der sog. "Gelenkmaus"), als auch mit der Gelenkschleimhaut verbunden sein und zu einer Bewegungseinschränkung führen. 

Trenner
nach obennach oben Pfeil

Beschwerden

Ursachen

Als Ursachen kommen die folgenden Möglichkeiten in Frage:

1. Unfall

Durch Trauma in unmittelbarer Folge eines Sturzes können beispielsweise Knochenstücke splittern und zu freien Gelenkkörpern werden.

2. Verschleiss 

Über einen längeren Zeitraum können sich durch Abschilferung (= "Abschuppung") oder Abrieb (vgl. Arthrose) kleine und kleinste freie Gelenkkörper bilden.

3. Krankheit

Krankheiten wie die sog. Synoviale Chondromatose betreffen die Gelenkschleimhaut, wodurch es in manchen Fällen ebenfalls zu einer Absonderung freier Gelenkkörper kommt.

Symptome

Freie Gelenkkörper im Ellenbogen erkennt man in der Regel gut an der Kombination aus Schmerzen und Gelenkblockaden, häufig mit hörbaren Knack- oder Reibegeräuschen im betroffenen Gelenk verbunden. Typisch ist die Beschreibung, der Ellenbogen würde in der Bewegung "hängenbleiben". 

Trenner
nach obennach oben Pfeil

Diagnostik

Wenn durch oben genannten Befund der Verdacht auf freie Gelenkkörper besteht, werden zur Bestätigung Röntgenaufnahmen erstellt, auf welchen insbesondere größere freiliegende Gelenkkörper gut erkennbar sein sollten. Sollte der Röntgenbefund nicht eindeutig ausfallen, kann eine detaillierte Analyse mittels MRT (Kernspintomografie) notwendig sein.

Trenner
nach obennach oben Pfeil

Behandlung

Die Behandlung freier Gelenkkörper ist insofern ein Sonderfall, als dass es keine sinnvolle konservative Alternative zur Operation gibt. Der Grund dafür liegt darin, dass freie Gelenkkörper das Gelenk langsam aber sicher weiter beschädigen und zu Abrieb des Gelenkknorpels führen (Arthrose). Die freien Gelenkkörper müssen darum baldmöglichst aus dem Ellenbogengelenk entfernt werden und das Mittel der Wahl ist hier die Arthroskopie

Arthroskopie

In der Sportklinik Ravensburg wird die minimalinvasive Entfernung der freien Gelenkkörper mittels arthroskopischem Eingriff durchgeführt. Auch zugrundeliegender Erkrankungen der Gelenkschleimhaut können dabei in der gleiche Sitzung angegangen werden, was ebenfalls für diese vergleichsweise schonende Art der Operation spricht. 

OP-Video: Freie Gelenkkörper
Freie Gelenkkörper: Arthroskopischer Befund vor OP. Quelle: Sportklinik Ravensburg.

 

Nachbehandlung

In der Folge einer arthroskopischen Entfernung von freien Gelenkkörpern müssen Sie sich nicht auf eine lange Nachbehandlungs- oder Rehabilitationsphase einstellen. Meist kann das Gelenk bereits nach der OP frei bewegt werden, das persönliche Beschwerdeempfinden gibt hierbei den Rahmen vor. Bei Bedarf können Schmerzmittel verschrieben werden. Die Entfernung der Fäden erfolgt nach ca. 12 Tagen.

 

Sie haben Beschwerden im Bereich des Ellenbogens? Vereinbaren Sie noch heute einen Termin!

Trenner
nach obennach oben Pfeil

FAQ zu freien Gelenkkörpern im Ellenbogen

Was sind typische Symptome bei freien Gelenkkörpern im Ellenbogen?
  • Schmerzen
  • Gelenkblockaden
  • Knack- bzw. Reibegeräusche
Können freie Gelenkkörper im Ellenbogen auch konservativ behandelt werden?

Eine konservative Therapie ist nicht zu empfehlen, da die freien Gelenkkörper das Gelenk weiter beschädigen können, was wiederum zu Ellenbogenarthrose führt. 

Wann kann man nach einer operativen Entfernung von freien Gelenkkörpern im Ellenbogen wieder arbeiten?

Nach einer minimalinvasive Entfernung der freien Gelenkkörper mittels eines arthroskopischem Eingriffs können leichte Tätigkeiten bereits nach zwei Wochen wieder ausgeführt werden. Schwere körperliche Arbeit sollte erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden. Unsere Ellenbogenspezialisten helfen Ihnen gerne weiter! 

Wann kann man nach einer operativen Entfernung von freien Gelenkkörpern im Ellenbogen wieder Sport machen?

Aktiven Sport können Sie ca. einen Monat nach der OP wieder beginnen.

Trenner
nach obennach oben Pfeil

Müssen 'Freie Gelenkkörper' immer operiert werden?

JA!

Freie Gelenkkörper führen unbehandelt zu Ellenbogenarthrose und sollten darum so schnell wie möglich aus dem Gelenk entfernt werden.

Wir führen dazu die minimalinvasive Entfernung durch Arthroskopie durch.

Spezialisierte Ärzte

PD Dr. Gunther Sandmann
PD Dr. med. Gunther Sandmann

Spezialgebiet: Schulter & Ellenbogen

Zum Profil >>>

Aktuelle Stellenangebote

Wenn Sie motiviert sind und Lust haben, als Teil unseres Teams in einem spannenden und herausfordernden Beruf zu arbeiten, dann melden Sie sich bei uns.

Stellenangebote