Beschwerden am Kniegelenk werden in der Sportklinik Ravensburg behandelt
Das Kniegelenk setzt Kraft in Bewegung um. Millionenfach im Laufe eines Lebens.

Akute Verletzungen und Verschleiß sind häufige Begleiterscheinungen. Unsere Kniespezialisten helfen Ihnen kompetent weiter.

Kniegelenk

Trenner
nach obennach oben Pfeil

Anatomie

Das Kniegelenk verbindet den Oberschenkel mit dem Unterschenkel und besteht eigentlich aus zwei Gelenkverbindungen: dem Femorotibialgelenk zwischen Femur (Oberschenkelknochen) und Tibia (Schienbein) und dem Femoropatellargelenk zwischen Femur und Patella (Kniescheibe).

Als Drehscharniergelenk ermöglicht es die Beugung und Streckung in Kombination mit Drehbewegungen. Während dieser komplexen Bewegungsabläufe muss das Kniegelenk permanent stabil geführt werden. Diese Aufgabe übernehmen das innere und das äußere Seitenband sowie das vordere und hintere Kreuzband.

Damit das Kniegelenk diese Roll-, Gleit- und Drehbewegungen dauerhaft vollführen kann, sind die knöchernen Gelenkpartner mit Knorpel überzogen und die Ränder mit den inneren und äußeren Menisken ausgefüllt.

Der hyaline Knorpel, der unsere Knochen im Gelenkbereich überzieht, ist ein sehr dünnes elastisches Gewebe und hat nur ein sehr geringes regeneratives Potenzial. Ein Knorpelregenerat, welches nach einer Verletzung des Knorpels entstehen kann, besteht nicht aus dem qualitativ hochwertigen hyalinen Knorpel, sondern aus schwächerem Faserknorpel, welcher wiederum einem schnelleren Verschleiß unterliegt.

Die Menisken schützen den Knorpel vor frühzeitigem Verschleiß und vertiefen die Gelenkverbindungen, in die die Femurcondylen auf dem Tibiaplateau zu liegen kommen. Somit sind sie auch an der Stabilität unserer Kniegelenke beteiligt. Außerdem puffern sie Stöße. 

Trenner
nach obennach oben Pfeil

Beschwerden

Das Kniegelenk hat die Aufgabe, Kraft in Bewegung umzusetzen. Diese Aufgabe erfüllt es millionenfach im Laufe eines Lebens. Hierbei wird nahezu die gesamte Last des Körpers auf die Kniegelenke übertragen, daher ist es nicht verwunderlich, dass es anfällig ist für akute Verletzungen und Verschleißerscheinungen.

Meniskusriss

Die Menisken erhöhen die Stabilität des Kniegelenks bei der Bewegung und werden insbesondere beim Sport belastet. Gerade durch das Puffern von Stößen und bei der Überbeanspruchung durch heftige Dreh- und Beugebewegungen können Risse in den Menisken entstehen. Der Meniskusriss gilt daher nicht von ungefähr als die häufigste Ursache für Kniebeschwerden vor allem (aber nicht ausschließlich) unter Sportlern.

Kreuzbandriss

Das Kreuzband besteht eigentlich aus zwei gekreuzt zueinander verlaufenden Bändern im Zentrum des Kniegelenks. Zusammen mit den Seitenbändern und Menisken stabilisieren sie das Gelenk während der Bewegung und bei plötzlichen Beanspruchungen. Ein Kreuzbandriss (auch Kreuzbandruptur) ist meist die Folge einer abrupten Bremsbewegung in Kombination mit einer Kniedrehung und tritt häufig beim Skifahren oder Fußballspielen auf.

Knorpelschaden

Auch durch mechanische Einwirkungen, also bspw. durch Verletzungen beim Sport oder in Folge von Stürzen o.ä., kann der Knorpel des Kniegelenks beschädigt werden. Ein solcher Knorpelschaden führt aufgrund der geringen Regenerationsfähigkeit des nichtdurchbluteten Gewebes in der Regel zu einem bleibenden Defekt, der bei ausbleibender Behandlung tendenziell größer wird.

Arthrose des Knies

Eine häufige Ursache für Schmerzen in den Knien ist die Arthrose. Dabei handelt es sich um eine degenerative Gelenkerkrankung, die wiederum für eine Reihe mechanischer Veränderungen und Verschleißerscheinungen vor allem der Gelenkknorpel verantwortlich ist.

Trenner
nach obennach oben Pfeil

Behandlungen

Unsere oberste Maxime ist die Erhaltung des Originalgelenks wann immer möglich und im Interesse des Patienten sinnvoll. Die Kniespezialisten der Sportklinik Ravensburg setzen darum bei der Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen des Kniegelenks auf eine Kombination aus konservativen und operativen Therapieansätzen.

Konservative Therapie

Zu den konservativen (d.h. nicht operativen) Therapiemaßnahmen gehört ein breites Spektrum von Maßnahmen: Physiotherapie, Bandagen/Orthesen und Einlagen, Gelenkinjektionen, medikamentöse Schmerztherapie, etc. Insbesondere bei neuen konservativen Arthrose-Behandlungsmethoden mittels autologem konditionierten Plasma (ACP) und Hyaluronsäure leistet die Sportklinik Ravensburg medizinische Betreuung auf Spitzensportler-Niveau.

Operative Therapie

Uns ist es wichtig, Gelenke nur dann zu operieren, wenn durch ausschließlich konservative Ansätze keine realistische Aussicht auf zufriedenstellende Besserung des Gesundheitszustandes besteht. Für diesen Fall steht Ihnen in der Sportklinik Ravensburg eine Reihe hochspezialisierter Kniechirurgen von der Erstbegutachtung über die Operation bis hin zur Nachbetreuung zur Seite. Unsere überregional angesehenen Chirurgen sind Experten auf ihrem Gebiet und behandeln auch Sie auf dem aktuellsten Stand der medizinischen Forschung.

Sie haben Beschwerden im Bereich des Kniegelenks? Vereinbaren Sie noch heute einen Termin!

Trenner
nach obennach oben Pfeil
Trenner
nach obennach oben Pfeil

Spezialisierte Ärzte

sportmediziner unfallchirurg orthopäde
Dr. med. Martin Volz

Spezialgebiet: Knie & Schulter

Zum Profil >>>
Dr. med. Boris Ivanovas
Dr. med. Boris Ivanovas

Spezialgebiete: Knie & Schulter

Zum Profil >>>
Dr. med. Patrick Suntheim
Dr. med. Patrick Suntheim

Spezialgebiete: Knie & Hüfte

Zum Profil >>>
orthopäde, sportmediziner, knie, schulter
Dr. med. Tobias Fabian

Spezialgebiete: Knie & Schulter

Zum Profil >>>

Das Kniegelenk macht Mobilität möglich.

> Auch eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.

> Und für jeden Schritt leistet Ihr Kniegelenk Höchstleistung.

> Vertrauen Sie unseren Experten für Kniechirurgie und konservative Therapie.



Aktuelle Stellenangebote

Wenn Sie motiviert sind und Lust haben, als Teil unseres Teams in einem spannenden und herausfordernden Beruf zu arbeiten, dann melden Sie sich bei uns.

Stellenangebote