Meniskusnaht

Meniskusnaht
Naht des Meniskus

Handelt es sich bei dem Meniskusriss um einen sog. basisnahen Riss, d. h. um einen Riss in der durchbluteten Meniskuszone, kann der Meniskus genäht werden. Auch dies erfolgt im Rahmen einer Gelenkspiegelung, d. h. das Knie muss nicht eröffnet werden. Ziel der modernen Meniskuschirurgie ist es so viel wie möglich Meniskusgewebe zu erhalten, d. h. so häufig wie möglich Meniskusrisse mittels Naht zu versorgen. Um dies umzusetzen wurden besonders in der letzten Zeit modernste Refixationstechniken entwickelt um ein stabiles Ausheilen zu gewährleisten.

Im Falle der Meniskusnaht darf das Knie für 4 bis 6 Wochen nach der Operation nur mit 20 bis 30 kg belastet werden und die Bewegung wird eingeschränkt, damit keine Belastung auf die Naht kommt. Eine Vollbelastung kann frühestens nach der 6. Woche aufgenommen werden. Eine vollständige Sportfähigkeit besteht zumeist erst 3 Monate nach der Operation.

Sportklinik Ravensburg  |  Bachstraße 57  |  88214 Ravensburg  |  Telefon 0751 3661762-0  |  Telefax 0751 3661762-890  |  E-Mail info@sportklinik-ravensburg.de
Sportklinik Ravensburg Bad Waldsee  |  Schloßhof 2  |  88339 Bad Waldsee  |  Telefon 0751 3661762-0   |  Telefax 07524 4012-11