Die lange Bizepssehne

Die lange Bizepssehne ist im Bereich der Schulter ein typischer Schmerzpunkt und ist bei vielen Pathologien an der Schulter betroffen. Ihr Ursprung liegt am Oberrand der Schulterpfanne, sie verläuft dann zunächst im Gelenk, ehe sie durch die Rotatorenmanschette tritt, um dann in den Muskelbauch einzustrahlen. Die lange Bizepssehne überträgt ca. 15% der Kraft des M. biceps - die meiste Kraft wird allerdings durch die kurze Bizepssehne übertrage, die außerhalb des Gelenks an den Rabenschnabelfortsatz zieht.

Pathologien der langen Bizepssehne sind:

1.     Die Tendinitis

Die Entzündung der langen Bizepssehne kann meist konservativ therapiert werden, lediglich bei erfolgloser Therapie kann hier ein operativer Eingriff erforderlich werden.

2.     Die Spontanruptur der langen Bizepssehne

Ist die Bizepssehne schwer degenerativ geschädigt, kann es zu einem spontanen Riss der Bizepssehne kommen. Dies ist in der Regel nicht behandlungsbedürftig.

3.     Pulley-Läsion

Auf ihrem Weg durch das Gelenk wird die lange Bizepssehne durch verschiedene Bandstrukturen stabilisiert – diese können verletzt sein und dadurch eine Instabilität der Bizepssehne verursachen, was im schlimmsten Fall die benachbarten Muskeln der Rotatorenmanschette (M. supraspinatus bzw. M. subscapularis) in Mitleidenschaft ziehen kann. Hier bleiben dann nur die Bizepssehnentenotomie/- tenodese.

4.     SLAP- Läsion

Bei der SLAP-Läsion (SLAP = „Superior Labrum Anterior Posterior“) handelt es sich um eine Verletzung im Bereich des Ansatzes der langen Bizepssehne. Bei jüngeren Patienten kann die Ablösung der Bizepssehne wieder am Ansatz refixiert werden (sog. SLAP Repair). Beim älteren Patienten besteht die Möglichkeit einer Bizepssehnentenodese bzw. -tenotomie. Während bei ersterem Verfahren die Bizepssehne am Ansatz durchtrennt wird und dann am Oberarmkopf fixiert wird, erfolgt bei der Tenotomie lediglich das Durchtrennen der Sehne- diese verklebt dann außerhalb des Gelenks in ihrem knöchernen Kanal, was zu einer deutlichen Schmerzreduktion führt.

Nach einer Operation an der langen Bizepssehne erfolgt zunächst eine Ruhigstellung mit einem Gilchristverband, ehe dann frühzeitig mit Physiotherapie begonnen werden kann. Belastungen mit einer stärkeren Anspannung des Bizepsmuskels sollten für die ersten 6 Wochen unterbleiben, so sollten stärkere Belastungen über 5kg frühestens nach 6 Wochen begonnen werden. Beim SLAP Repair ist die Rehabilitation etwas länger – hier kann in der Regel erst nach 12 Wochen mit einem sportspezifischen Training begonnen werden.

Sportklinik Ravensburg  |  Bachstraße 57  |  88214 Ravensburg  |  Telefon 0751 3661762-0  |  Telefax 0751 3661762-890  |  E-Mail info@sportklinik-ravensburg.de
Sportklinik Ravensburg Bad Waldsee  |  Schloßhof 2  |  88339 Bad Waldsee  |  Telefon 0751 3661762-0   |  Telefax 07524 4012-11