OP bei Hüftdysplasie, triple, hüft-triple

Die Triple-Osteotomie korrigiert Fehlstellungen in Folge einer Hüftdysplasie.

Dr. Mattes ist international anerkannter Experte für diese Operationsart.

Triple-Osteotomie

Umstellungsosteotomie am Becken

In manchen Fällen muss man zu einer Operation zur Korrektur der angeborenen Fehlstellung raten. Eine Operationstechnik, die dabei in Frage kommt, ist die “Triple Osteotomie”. Dabei wird das Becken um die Hüftpfanne an drei Stellen durchtrennt. Die Pfanne kann dann in korrekter Orientierung zum Hüftkopf verschraubt werden. Dadurch ist die Anatomie korrigiert und der Verschleiß am Gelenk wird verzögert sowie Beschwerden gelindert.

Vorteile der Triple-Osteotomie

Ein klarer Vorteil des Eingriffs besteht über die Linderung bestehender Symptome hinaus darin, dass auch bei fortschreitender Arthrose des Hüftgelenks (Coxarthrose) Abhilfe geschaffen werden kann, wodurch häufig der Ersatz des Hüftgelenks durch eine Endoprothese (TEP) vermieden oder zumindest hinausgezögert werden kann.

Dreifache Beckenosteotomie nach Tönnis

Die Triple-Osteotomie heißt so, weil an drei Stellen der Beckenknochen an der Hüftpfanne durchtrennt wird. Die Operationstechnik geht auf Dietrich Tönnis zurück, der die Methode in den 1970er Jahren entwickelte, weshalb die Bezeichnung "Tönnis-Osteotomie" oder "Beckenosteotomie nach Tönnis" bis heute ebenfalls gängig ist.

Sie haben Beschwerden im Bereich des Hüftgelenks oder der Leistengegend? Vereinbaren Sie noch heute einen Termin!

Trenner
nach obennach oben Pfeil
Zurück

Triple Osteotomie

Korrektur des Beckens

Triple Osteotomie: Durchtrennung des Beckenknochens an drei Stellen.

Große Fachkompetenz

Dr. Thomas Mattes von der Sportklinik Ravensburg ist als Experte für die Behandlung von Hüftdysplasie mittels Triple Osteotomie national und international anerkannt.

Spezialisierte Ärzte

Dr. med. Thomas Mattes
Dr. med. Thomas Mattes

Spezialgebiet: Hüfte & Knie

Zum Profil >>>