Vollprothese bei einer Kniearthrose

Die Totalendoprothese (TEP) ersetzt das Kniegelenk komplett.

Bei schweren Arthrosefällen verschafft das Implantat neue Lebensqualität. Unsere Kniespezialisten hefen Ihnen zügig weiter.

Knie-TEP: Vollprothese (Oberflächenersatz)

Bei weit fortgeschrittener Arthrose (Innen- und Außenseite des Kniegelenks sind stark betroffen), bleibt nur die Implantation einer Totalendoprothese (TEP), dem sog. "künstlichen Kniegelenk". Hier wird allerdings in den allermeisten Fällen eine sog. Oberflächenprothese, ähnlich der Überkronung eines Zahnes, eingebracht. Hierbei werden von der zerstörten Gelenkschicht 8-10 mm Knochen abgetragen, wobei knochensparendes Verfahren hier das oberste Prinzip ist. Ein kompletter Gelenkersatz mit größeren Implantaten oder Stilverankerungen im Schaftknochen ist vergleichsweise selten und nur bei groben Defekten oder Bandinstabilitäten notwendig. Bis auf wenige Ausnahmen (z.B. bei Allergien) werden alle Knieimplantate mit einer dünnen Zementschicht stabilisiert.

Knieprothese in der Sportklinik Ravensburg

Wir verwenden hauptsächlich das seit Jahren bewährte Columbus Knieendoprothesen-System, das die volle Kniestreckung und -beugung im Kniegelenk zulässt.

Vor der Operation wird das Bein ausführlich untersucht und auch geröntgt. Wenn große anatomische Fehlstellungen bestehen, kann ein spezielles Navigationssystem (Orthopilot R, Fa. Aesculap) zusätzlich verwendet werden, um die Achse und die Bandspannung exakt einzustellen.

Trenner
nach obennach oben Pfeil
Zurück

Knieprothese

  • Totalendoprothese (TEP)
  • "Künstliches Kniegelenk"
  • Bei fortgeschrittener Arthrose des Kniegelenks
  • Jahrelange Erfahrung in der Sportklinik Ravensburg

Spezialisierte Ärzte

Dr. med. Boris Ivanovas
Dr. med. Boris Ivanovas

Spezialgebiet: Knie

Zum Profil >>>
Dr. med. Patrick Suntheim
Dr. med. Patrick Suntheim

Spezialgebiet: Hüfte & Knie

Zum Profil >>>
Dr. med. Thomas Mattes
Dr. med. Thomas Mattes

Spezialgebiet: Hüfte & Knie

Zum Profil >>>