Meniskusentfernung/Teilentfernung

Verschleißbedingte Meniskusrisse werden mittels Microinstrumente behoben. Dabei wird der ab- oder eingerissene Meniskusanteil entfernt und die Schnittflächen geglättet. Die Kunst dieses Vorgehens liegt darin, so wenig Meniskusgewebe wie möglich, jedoch soviel wie notwendig zu entfernen. Es handelt sich hierbei um einen kleinen Eingriff der in der Regel 20 Min. dauert. Er kann in Teil- oder Vollnarkose durchgeführt werden. Wurden bei dem Eingriff keine kombinierten Knorpelschäden festgestellt (evtl. durch den Meniskusriss bedingt) kann sehr rasch eine Vollbelastung erreicht werden (ca. 5 bis 7 Tage nach dem Eingriff) und eine sportliche Aktivität kann nach 2 bis 6 Wochen wieder aufgenommen werden.